Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unsere Prävention als Erziehungshaltung

Unsere Prävention als Erziehungshaltung

 

 

Definition:

 

Prävention betrifft alle Bereiche der Gesellschaft, in denen Kinder ein Verhältnis besonderen Vertrauens aufbauen und zugleich in ihm abhängig sind. Das fördert eine Pädagogik, die der Stärkung der Persönlichkeit jeden einzelnen Kindes verpflichtet ist.

 

 

Regeln und Verhaltenskodex für die gesamte Einrichtung:

 

  • Alle zwei Jahre bieten  wir das Präventionsprogramm „Kinder stark machen“ an
  • Wir animieren und bestärken die Kinder zum Neinsagen , wenn ihnen etwas unangenehm ist
  • Hilfe holen ist kein Petzen
  • Tages- und Wochenpraktikanten/-innen übernehmen keine körperlich pflegerischen Tätigkeiten (umziehen, wickeln)
  • Jahrespraktikanten/-innen werden hierzu angeleitet
  • Alle neuen Mitarbeiter/-innen wird das Schutzkonzept ausgehändigt und sind verpflichtet  es  umzusetzen
  • Das Personal ist aufmerksam, nimmt die Kinder ernst, beobachtet, setzt Grenzen und greift bei Bedarf ein
  • Teambesprechung bei Unsicherheiten, wie man sich in bestimmten Situationen verhalten soll (Kollektive Beratung)